Erbaut Bunker

Kommando

1 x commandobunker

Artillerie

3 x mitrailleuropstelling
2 x kugel

Nahrungsmittel

4 x Abstellraum

Personal

9 x manschappenverblijf

Munition

3 x munitiebergplaats

Übrig

1 x Kantine / Küche
1 x Radar- in machinebunker
3 x unbekannt
2 x tobruk

Radarpost Moritz

Diese Unterstützung in der zweiten Zeile war Stützpunktgruppe Scheveningen und wurde in den Westen Dunes entfernt. Neben dem Radar im Einklang Savornin Lohmanlaan stand in der Westduinen ein Radar, das war zunächst auf einer Karte von April 1942 im Einklang mit der Fuutlaan angegeben wie geplant. Die Fläche dieses Trägers schließlich war eine Verlängerung der Kwartellaan. Es war eine Radarstation Luftwaffe der name Moritz. Dieser Name wurde der Deckname des deutschen taktischen Nachrichten verwendet wird. Nach dem reorgasatie der Luftwaffe im Jahr 1944, war die Aussage ein 3e Ordnungstelling, was bedeutet, dass dieser Satz selbst habe nur Radarbeobachtungen und eigene Flugzeuge nicht kontrollieren konnte. Die Radardaten von einem 3e Ordnungstelling wurden auf eine bestandene 1e Ordnungstelling, In diesem Fall Stellung Zander Zandvoort. Dabei wurden die Daten auf einem platziert Luftlagekarte (Air Lageplan). und dies wurde wieder auf eine geschickt Divisionsgefechtstand, in diesem fall Diogenes um Deelen. Seit der Bereitstellung und Verteilung der deutschen Jäger bestimmt.

Radar

Von MammutRadar des Typs FMG 41/42 G wurde im Frühjahr 1942 gebaut und war im Sommer voll funktionsfähig.

Die Bunker

Die Art der Bunker, die bei der Installation um eine Verstärkt Feldmäßige Bunker eines unbekannten Typ, wahrscheinlich ein früher Vorläufer des Radarbunker V143 (Mammutstand) später etwa 900 Meter nach unten Widerstandsnest 66 HM gebaut wurde. Der Bunker wurde als ein designierter Gerät- und Maschinenbunker. Rund um die Radaranlage gab mehrere Mannschaftsbunker für das Personal der Radarstation, wurden diese durch offene Gräben miteinander verbunden. Darüber hinaus in den Drehpunkt paar Bunker mit Support-Funktionen und einer Baracke verteilt. In der Abwehr waren Maschinengewehr Positionen und wurde Flak gezogen.

Besetzung

Laut einer Karte vom 29. März 1943 wurde der Schwerpunkt von besetzt:

  • 5./IL.831 Mammut Gerät, bestehend aus 4 Offiziere und 20 Männer
  • 8. / Luftnachrichten Regiment 211, bestehend aus zwei Offiziere und 16 Männer
  • Luftwaffe Schützen 477/VI, bestehend aus zwei Offiziere und 11 Männer

Später wurde die Besetzung geändert, nach einer Karte vom 24. August 1944 wurde der Schwerpunkt von besetzt:

  • 13. / Luftnachrichten Reserve-Regiment, bestehend aus einem Offizier, vier Offiziere und 27 Männer
  • Luftwaffe Schützen 477/VI, bestehend aus fünf Offiziere und 10 Männer